Kindergarten ab 2,5 Jahren: « Die PFF, allen voran unsere starken Frauen, haben sich jahrelang dafür eingesetzt! »


Plenarsitzung vom 25. Juni 2018 

Rede des Fraktionsvorsitzenden Gregor FRECHES zum Dekretentwurf zur Einführung des Amtes des Kindergartenassistenten in den Regelgrundschulen sowie zur Herabsenkung des Eintrittsalters in den Kindergarten auf zwei Jahre und sechs Monate

Es gilt das gesprochene Wort 


 

Sehr geehrter Herr Parlamentspräsident,

Sehr geehrte Frau Ministerin,

Sehr geehrte Herren Minister,

Meine sehr geehrten Damen und Herren Abgeordnete,

 

Versetzen wir uns einmal in unsere Kindheit zurück und versuchen wir uns daran zu erinnern, was wir mit 2 ½ Jahren gemacht haben…

Für einige von uns – das etwas in die Jahre gekommene Semester – wird es nicht so einfach sein…

Naja, für die etwas Jüngeren, nämlich die die vor 1999 geboren waren, bestand bereits die Möglichkeit mit 2 ½ Jahren in einen Kindergarten aufgenommen zu werden…

Und dann, ja dann kamen die so geliebten Sparmassnahmen und das Eintrittsalter wurde auf 3 Jahre heraufgesetzt…

Nicht ganz, denn die Kinder, die nach dem 1. September geboren wurden und noch in dem Kalenderjahr 3 Jahre alt wurden, durften nennen wir es einmal so „eingeschult“ werden.

Damit hebt das vorliegende Dekret wieder einmal eine Sparmassnahme einer Vorgängerregierung auf, und geht auf die veränderten Bedingungen des heutigen Familienlebens sowie der einer sich stets im Wandel befindlichen Arbeitswelt ein.

Es brauchte demnach mehr als 20 Jahre, um spätestens zum Schuljahr 2021-2022, den Kindern ab 2 ½ Jahren den Zutritt wiederum zum Kindergarten zu gewähren.

Um dieses Vorhaben definitiv zu ermöglichen, benötigen wir aber die notwendigen Rahmenbedingungen, sei es in infrastrukturellen Belangen, sei es in personellen Belangen.

Die Gemeinden sollten die Möglichkeit erhalten, sich gezielt darauf vorbereiten zu können.

Denn sie tragen die meiste Verantwortung die Jungen und Mädchen bereits im jüngsten Alter in ihre Obhut zu nehmen.

Es versteht sich von selbst, dass personell aufgerüstet werden muss.

Um diesen zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, wird das Amt des Kindergartenassistenten geschaffen.

Meine Vorredner der Mehrheit haben Ihnen die wesentlichen Argumente bereits geliefert, dabei möchte ich es belassen.

Nur  noch so viel am Rande, die PFF Fraktion, allen voran unsere starken Frauen, haben sich jahrelang für die Abänderung dieses Dekrets, was den Zugang der 2 ½ jährigen angeht, stark gemacht.

Da Familienfreundlichkeit, die Work-Life Balance – die Verträglichkeit zwischen Berufsleben und Familie – dies sind immer wieder die Themen, für die wir uns einsetzen (auch wir, die Männer).

Somit werden wir diesem Dekret voll und ganz zustimmen.

Ich danke Ihnen für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit,

Im Namen der PFF Fraktion im PDG,

 

Gregor Freches

Fraktionsvorsitzender

Mitglied des Ausschusses 3