Einladung zu einem Diskussionsabend für Jung und Alt

Classé dans : Allgemein | 0

Jung, dynamisch, sucht… – Wie steht es um die Zukunft der Jugend?

 

Ausbildung fertig, die Bewerbung wird verschickt, das Vorstellungsgespräch geführt und ein Job ist in der Tasche? Von wegen… Nicht selten folgen mehrere Absagen. Die Enttäuschung des Bewerbers ist groß und die Eltern sind besorgt. Auch bei uns finden junge Menschen trotz guter Ausbildung manchmal nur schwer einen Job.

 

Wenn es nach dem Willen des Europäischen Rates geht, soll demnächst Jugendlichen innerhalb von vier Monaten ein Ausbildungs-, Arbeits- oder Praktikumsplatz angeboten werden. Vier Monate? Ist das in der DG überhaupt möglich? Wie klappt es woanders? Was sagen Wirtschaft und Politik dazu? Und die Betroffenen?

 

Auf diese und weitere Fragen gehen die Teilnehmer eines Diskussionsabends ein, der stattfinden wird

 

am Freitag, den 10. Januar 2014 um 19.15 Uhr im Ambassador Hotel Bosten (Haasstraße 81, 4700 Eupen)

 

Maßnahmen gegen die Jugendarbeitslosigkeit wird in einem ersten Teil der Veranstaltung der Vorsitzende der SPÖ-Fraktion im Burgländischen Landtag, Christian Illedits vorstellen. Das österreichische Burgenland ist eine Vorzeigeregion in Sachen Jugendbeschäftigung. Mit 8,7% hat Österreich die zweitniedrigste Jugendarbeitslosigkeit Europas.

 

Im Anschluss an den Vortrag findet eine Diskussionsrunde mit folgenden Gästen statt: Christian Illedits, Ministerpräsident Karl-Heinz Lambertz, Bildungs- und Beschäftigungsminister Oliver Paasch, Jugendministerin Isabelle Weykmans, Robert Nelles, Direktor des Arbeitsamtes (ADG), Ludwig Henkes, Präsident des Arbeitgeberverbandes (AVED) und Céline Liessem, Juso-Koordinatorin.

 

Moderiert wird die Diskussion von André Goebels.

 

 

Jugend_Diskussionsabend_Weykmans