Investitionsplan 2013-2025 der SNCB gegen Ende dieses Jahres erwartet

Classé dans : Home | 0

Föderalabgeordnete Kattrin JADIN erinnert Minister Jean-Pascal LABILLE an die wichtigsten Forderungen unserer Region in diesem Kontext

Schon seit mehreren Jahren informiert sich die Föderalabgeordnete Kattrin JADIN (PFF-MR) regelmäßig in Bezug auf das Voranschreiten regionalsprezifischer Dossiers der SNCB in Punkto Investitionsplan 2013-2025.

Besagter Investitionsplan wird nämlich sowohl Auswirkungen auf die Zukunft der Haltestelle in Hergenrath haben, die Gewährleistung der Linie 42 Lüttich-Gouvy bestimmen, sowie nicht unwesentliche Auswirkungen auf die Zukunft der Verbindung Brüssel-Aachen haben. Für Kattrin JADIN also ein Muss, den Werdegang der erwägten Entscheidungen von Minister Jean-Pascal LABILLE (PS) genauestens im Auge zu behalten.

LABILLE möchte dem Ministerrat in diesem letzten Trimester 2013 neue Vorschläge in Bezug auf den Investitionsplan 2013-2025 der SNCB unterbreiten.
JADIN hat nun erneut eine Reihe Interpellationen bezüglich der grenzüberschreitenden Bahnverbindung, der Zukunft der Linie 42 hinterlegt, aber auch seit dem jüngsten Bahnunglück nahe Montzen Fragen nach der Gewährleistung der Sicherheit der Gütertransporte der SNCB aufgeworfen. Kürzlich kochte im Infrastrukturausschuss ebenfalls die Debatte über die Opportunität der SNCB, weiterhin im Gütertransportsektor aktiv zu sein. Auch diesbezüglich erwartet Kattrin JADIN vom Minister für öffentliche Unternehmen, dass er nun relativ zeitnah klar Stellung bezieht.

JADIN hofft weiterhin, dass Minister LABILLE, dem sie im Sommer dieses Jahres ebenfalls eingehend die Notwendigkeit einer guten Lösung dieser Dossiers in einem persönlicherem Gespräch erläutern konnte, gute Vorschläge im Rahmen des Investitionsplanes der SNCB machen wird.