Wort den Parteien – WORK-LIFE-BALANCE : Entspannt Euch…

PFF Work-Life-Balance

 

Heute gilt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf als eine der zentralen Herausforderungen der Beschäftigungs- und Sozialpolitik in Europa und in den einzelnen europäischen Staaten.

 

Natürlich bestimmt für Viele das Streben nach Wohlstand den Alltag und die Suche nach der idealen Vereinbarkeit… Alleinerziehende beiderlei Geschlechts haben es selten leicht. Deswegen ist es wichtig so weit als möglich allen Beschäftigten in ihren jeweiligen Lebensphasen gerecht zu werden.

 

Arbeitgeber messen den Themen Work-Life-Balance und Familienfreundlichkeit eine große Rolle bei. Eine familienfreundliche Personalpolitik ist ein Image- und Wettbewerbsvorteil. Unternehmen müssen in ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber eine Atmosphäre bieten, in der sich ihre Mitarbeiter wohlfühlen. Flexible Arbeitszeiten, damit Hobby, Sport und Familie nicht zu kurz kommen, betriebsinterne Kinderbetreuung oder unkomplizierte Wege, nach Mutterschutz und Elternurlaub wieder voll- oder teilzeitlich zurück in den Beruf einzusteigen – die richtige Work-Life-Balance ist eine der Qualitäten, die einen guten Arbeitgeber ausmachen.

 

Beim Erklimmen der Karriereleiter parallel Erholung und mehr Zeit für die Familie erhalten. Geht das denn? Utopische Wunschvorstellung oder Realität? Unternehmen tun immer mehr damit Beruf und Familie angenehmer verbunden werden können. Prioritäten neu definieren, Kraft schöpfen um danach neu durchstarten zu können. Lebensqualität als Grundlage von Leistung, heißt der Grundsatz!

 

Neben den privatwirtschaftlichen Anstrengungen bedarf es natürlich auch Rahmenbedingungen durch die öffentliche Hand und hier können wir auf eine Vielzahl an Maßnahmen zurückgreifen. Ohne alle Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit alle einzeln aufführen zu wollen möchten wir doch an folgende erinnern: die Erweiterung der Dauer des Zeitkredits, die Erhöhung der Kinder- und Familienzulagen ab 2019, die Erweiterung des Angebots an Kinderbetreuung, …

 

Abschließend möchten wir nur so viel hinzufügen: Überall sind es zunehmend auch Männer, die diese Angebote wahrnehmen. Die Frage der Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf ist schon lange kein Frauenthema mehr!

 

Evelyn Jadin, Gemeinschaftsabgeordnete, Fraktion der PFF

Gregor Freches, Fraktionsvorsitzender, Gemeinschaftsabgeordneter, Fraktion der PFF