Das Wort den Parteien – OSTBELGIEN FÖRDERN, OSTBELGIEN STÄRKEN!

Eingetragen bei: Home | 0

Den Wirtschaftsstandort sowie den Lebensraum OSTBELGIEN fördern und stärken, ist eine der Aufgaben, die unsere Partei seit eh und je verfolgt. Auf allen Ebenen setzen unsere Abgeordneten sich für den Ausbau und die Positionierung des Standortes OSTBELGIENS ein. Diese wertvolle Arbeit, auch über die Grenzen Ostbelgiens hinaus, zeigt wie entscheidend Netzwerkarbeit sein kann und wie sie für OSTBELGIEN genützt werden kann. Ein bestes Beispiel liefert der Besuch des Ministers für die Digitale Agenda Alexander DE CROO, der einer Einladung von Kattrin JADIN und Isabelle WEYKMANS gefolgt ist.

 

17192579_10154080291086065_1119579571541437745_o

 

Rückblick – Pressekonferenz vom 7. März 2017: Föderalabgeodrnete Kattrin JADIN, Vizepremierminister Alexander DE CROO und Ministerin für Kultur, Beschäftigung und Tourismus Isabelle WEYKMANS.

 

Die digitale Welt schreitet in einem nie gekannten Tempo voran! Die Nutzung der Digitalisierung muss ebenfalls in einer ländlichen Region wie im Süden Ostbelgiens umgesetzt werden können. Dies geht manchen von uns – ob Unternehmer, ob Privatperson – nicht schnell genug. Daran wird gearbeitet, dafür müssen wir uns einsetzen, denn schnelles Internet erhöht nicht nur die unternehmerischen Spielräume, sondern trägt ungemein zu einer verbesserten Lebensqualität der Bürger bei. Für die Steigerung der Attraktivität unserer Gewerbezonen, steht nicht zuletzt auch die Energieversorgung an oberster Stelle. Somit freut es uns besonders, dass ein erstes Pilotprojekt der dezentralisierten Erdgasversorgung im Süden aufgebaut werden soll. Dies haben wir im Gebietskomitee der SPI angestoßen und dort wurde der Stein maßgeblich ins Rollen gebracht. Ebenso konnten wir uns für die Einrichtung einer neuen Gewerbezone in KELMIS stark machen, deren Planung nunmehr voranschreitet. Hier sollen bis zu 22 Parzellen für Kleinere und Mittlere Unternehmen (KMUs) geschaffen werden. Eben diese mittelständischen Unternehmen, die die Hauptarbeitgeber der Region sind, gilt es zu unterstützen.

 

Dafür freut es uns, dass wir im Rahmen der kommenden Liberalen Woche den liberalen Minister des Mittelstandes Willy BORSUS am Dienstag, den 25.04 in St. Vith begrüßen dürfen. Damit nicht genug, der Erhalt der beiden Krankenhäuser in OSTBELGIEN genießt größte Priorität. Wie sieht die Gesundheitsversorgung von morgen in Ostbelgien aus? Wer könnte da besser Rede und Antwort stehen als die Gesundheitsministerin selbst Maggie DE BLOCK. Am 15.05., und dies ebenfalls in St. Vith, wird sie sich ein Bild der Situation machen können.
 
 
 

Wir für Sie! – dies ist und bleibt unser Leitsatz! 

 
 
 
Im Namen der PFF Fraktion im PDG,
 
Gregor Freches

Fraktionsvorsitzender.
 
 
17157820_10154084052976065_9090736469802662114_o