« Unsere Werte verteidigen, für eine freie und sichere Gesellschaft einstehen »

Classé dans : Gesundheit & Soziales, Home | 0

Die Attentate von Dienstag, den 22. März 2016, die den Nationalflughafen und die Metro in Brüssel getroffen haben, haben uns alle sehr schwer geschockt. Die Barbarei des Terrors hat das Herz Europas getroffen.

 

Wir gedenken den Opfern und sprechen den Angehörigen und den zahlreichen Verletzten unser tiefempfundenes Mitgefühl aus.

 

Unser hoher Respekt gilt den Rettungs- und Sicherheitsdiensten, die in einem extrem schwierigen Kontext agieren müssen und, trotz alledem einen hohen Professionalismus und Menschlichkeit an den Tag legen.

 

Wir werden den Kampf gegen die Barbarei des Terrors weiterführen.

 

Wir werden unseren Rechtsstaat verteidigen.

 

Die Maßnahmen für unsere Sicherheit, die unserer Angehörigen, die unserer Kinder, wurden bereits durch die Föderalregierung erhöht. Sie werden aber leider noch verstärkt werden müssen.

 

Die Freiheit sich fortzubewegen, die Freiheit zu arbeiten, die Freiheit zu reisen, die Freiheit zur Schule zu gehen, werden wir garantieren.

 

Unsere Verantwortung bleibt, uns in solchen Zeiten nicht von der Angst leiten zu lassen. Wir müssen alles daran setzen, um unsere Werte zu schützen.

 

Wir beteiligen jeden, der unserer Auffassung ist und seine Energie investieren möchte, um eine freie und sichere Gesellschaft zu garantieren.

 

Die Aktualität und die von der Regierung anberaumte Staatstrauer veranlassen uns auch unsere dritte Veranstaltung der Liberalen Woche „Beschäftigung und Jugendarbeitslosigkeit“ von Freitag, den 25. März 2016, die um 19 Uhr im Select in Kelmis stattfinden sollte, abzusagen.

 

 

Kattrin JADIN

Vorsitzende der PFF

 

 

Kattrin JADIN

Vorsitzende der PFF

Bilderrahmen-TitelKJadin2014_2